Impressum





In Koproduktion mit









Gefördert durch














In Kooperation mit






Programmpartner



























Medienpartner


























Festivalnetzwerk






Programm 2015


Wir freuen uns, dieses Jahr unter anderem eine Kooperation mit FC GLORIA – Frauen Vernetzung Film eingegangen zu sein, die zu einer Auswahl aktueller österreichischer Filme von Frauen jenseits der Genderklisches Filme und neuer spannender Gäste geführt hat. 
Die bewährte Kooperation mit der jungen ArchitektInneninitiative „wonderland“ und dem Az W wird fortgesetzt und der Architektur.Film.Sommer mit seinen Gästen präsentiert.  
Einen hochaktuellen und spannenden Beitrag  zu frame[o]ut  haben wir Herbert Langthaler von der Asylkoordination Österreich zu verdanken: die syrisch-französische Koproduktion SILVERED WATER, SYRIA – SELF PORTRAIT.
 

 

FREITAG 10.07.2015
ERÖFFNUNGSNACHT

21.30h
Begrüßung: Martina Theininger (frame[o]ut Festivalleiterin), Marlene Rutzendorfer (wonderland - platform for european architecture), Katharina Ritter (Az W)

LAST DANCE ON THE MAIN, CA 2014
3min, R: Aristofanis Soulikias, OmeU


Animierter Dokumentarfilm über den Abriss einer Zeile historischer Gebäude auf dem St. Laurent Boulevard (Main) in Montreal. Der Film zeigt den Widerstand der ansässigen KünstlerInnen und BewohnerInnen gegen das Vorhaben.


Im Publikumsgespräch: Sasha Pirker und Ruth Kaaserer mit Wilbirg Brainin-Donnenberg (Kuratorin des Programms FC GLORIA - IF SHE CAN SEE IT, SHE CAN BE IT)
LIVEPAN, AT 2013
2min, R: Sasha Pirker, OF


Mit Birgit Baldasti
Ein Lachanfall am Bügelbrett. Eine Reflexion über Alltagsroutine, Zeit, Humor und Kino.


TOUGH COOKIES, AT/USA 2014
80min, R: Ruth Kaaserer, OmdU

Mit Tiffanie Hearn, Tree O'Toole, JaciMit Tiffanie Hearn, Tree O'Toole, Jaci Trivilino Trivilino
Boxen. Der archaische Männersport als Lebensmittelpunkt dreier junger Frauen, die sich schinden, die trainieren, die kämpfen. Sie sind keine Stars, aber wollen es werden. Dafür arbeiten sie, einsam, entschlossen, professionell. In abgefackten Gyms schlagen sie auf Sandsäcke und Sparringpartner ein, eine Analogie auf ihr Leben am Rand der amerikanischen Trailerparkkultur. Der glorreiche Underdog, der Pathos des schmutzigen Lorbeers hat hier keinen Platz. Der berührende Dokumentarfilm begleitet sie so unauffällig wie sie selbst sind, in respektvoller Distanz, in sorgfältig kadrierten Bildern, mit knappem Originalton, keine talking heads, keine larmoyanten Voiceovers.

 

SAMSTAG, 11.07.2015

21.30h I BELIVE IN UNICORNS, USA 2015
120min, R: Leah Meyerhoff, eOF

Mit Natalia Dyer, Peter Vack u.a.

Die willensstarke und verträumte Davina, eine junge Frau im Teenager Alter, läuft von zu Hause weg und direkt in die Arme des etwas älteren Sterling. Ein Roadtrip voller Abenteuer und romantischer Zweisamkeit beginnt, bis Sterling seine launenhafte Seite zeigt. Davina stellt sich dieser Realität und bleibt dabei ihren eigenen Wünschen treu. Ein Spielfilmdebüt mit intensiver Story, kraftvoll frischen Bildern und überzeugenden HauptdarstellerInnen. (Österreich Premiere)

 

FREITAG 17.07.2015

21.30h FC GLORIA - IF SHE CAN SEE IT, SHE CAN BE IT
Im Publikumsgespräch: Andrina Mračnikar mit Wilbirg Brainin-Donnenberg
MA FOLIE, AT 2015
99min, R: Andrina Mračnikar, OF

Mit Alice Dwyer, Sabin Tambrea, Gerti Drassl, Oliver Rosskopf u.a.

Seine lèttres filmées, die poetischen Handyfilmessays des Pariser Urlaubsflirts halten ihre wohlige Erinnerung solange am Köcheln bis er selbst nach Wien kommt. Aus der Liebelei entfacht sich eine lodernde amour fou. Sie begegnet seinen wachsenden Besitzansprüchen, seiner Eifersucht mit aller Kraft. Die Handyfilme werden stalking tools, sie lösen Paranoia aus, ihre Panik wird zum Alltag. Die filmische Reflexion einer unbeherrschbaren Leidenschaft auf den beiden cinematographischen Medien verleihen Mračnikars Spielfilmdebüt alle Attribute eines faszinierenden Psychothrillers.


 

SAMSTAG, 18.07.2015

21.30h A GIRL AT MY DOOR, KR 2014
R: July Jung, 120min, OmeU

Mit: Doona Bae, Sae-ron Kim u.a.
Young-nam, eine junge Polizistin, wird aus Seoul in ein kleines Dorf am Meer strafversetzt. Das Mädchen Dohee weckt dort Young-nams Sympathie. Als Dohees Großmutter bei einem Unfall umkommt, nimmt Young-nam das Mädchen bei sich auf, um sie vor deren Vater zu schützen, der sie missbraucht. Doch nicht alles ist so wie es scheint. Die Situation wird immer mysteriöser. (Österreich Premiere)

 

FREITAG 24.07. 2015

21.30h In Kooperation mit THE GAP Magazin
Im Publikumsgespräch: Martin Mühl (Chefredakteur, The Gap)
THE RAID 1, IDN 2012
101min, R: Gareth Evans, OmdU (FSK ab 18)

Mit Iko Uwais, Ananda George, Ray Sahetapy u.a.

Zwanzig Polizisten eines SWAT Teams stürmen eine Hochhaus in Jakarta, um den mächtigen Untergrundboss Tama auszuschalten, der sich im obersten, dreißigsten Stockwerk verschanzt hat. Bald sind nur noch fünf aus dem SWAT Team übrig. Ein aussichtslos scheinender Kampf gegen Tamas Truppen entbrennt im Gebäude, das zur Falle geworden ist - Action, Eastern, Martial Arts.

 

SAMSTAG, 25.07.2015

21.30h THE RAID 2, IDN 2014
148min, R: Gareth Evans, OmdU (FSK ab 18)

Mit Iko Uwais, Julie Estelle, Arifin Putra u.a.

Der Polizist Rama geht Undercover: im Gefängnis gelingt es ihm, sich mit Uco anzufreunden, rettet ihm sogar das Leben. Aufgrund der Macht von Ucos Vater, der mit der japanischen Mafia verbündet ganz Jakarta kontrolliert, kommt Rama frei und unterwandert weiter die gefährlichen feindlichen Fronten. - Action, Eastern, Martial Arts.


 

FREITAG 31.07.2015

21.30h FC GLORIA - IF SHE CAN SEE IT, SHE CAN BE IT
Im Publikumsgespräch: Alexandra Schneider und Daniela Praher (Produzentin) mit Wilbirg Brainin-Donnenberg
PRIVATE REVOLUTIONS – JUNG, WEIBLICH, ÄGYPTISCH, AT 2014, 98min, R: Alexandra Schneider, Englisch/Arabisch mit OmdU
Mit Sharbat Abdullah, Fatema Abouzeid, Amani Eltunsi, May Gah Allah

Vier junge Frauen kämpfen in der patriarchalischen ägyptischen Gesellschaft für Veränderung und mehr Gerechtigkeit. Sharbath demonstriert mit ihren Söhnen auf der Straße für eine bessere Zukunft und erhebt die Stimme gegen Ehemann und System; Fatema engagiert sich neben Haushalt und Studium bei der Muslimbruderschaft; May gibt ihre Karriere als Bankerin für ein Entwicklungsprojekt im diskriminierten Nubien auf;
Amani tritt als Radiomacherin offen für mehr Frauenrechte ein. Eine spannende Dokumentation weiblicher Lebensrealitäten im "Ägyptischen Frühling".

 

SAMSTAG, 01.08.2015

In Kooperation mit quartier21/MQ
Im Publikumsgespräch: Herbert Langthaler (Asylkoordination Österreich) 
21.30h SILVERED WATER, SYRIA - SELF PORTRAIT, SY/FR 2014
92min, R: Ossama Mohammed, Wiam Simav Bedirxan, OmdU (FSK ab 18)


Der syrische Filmemacher Mohammed beginnt im Pariser Exil via Youtube und sozialen Netzwerken Videos zu sammeln, die den unfassbar grausamen Krieg im Nahen Osten dokumentieren. Plötzlich bekommt Mohammed via facebook von der kurdischen Aktivisten und Lehrerin Wiam Simav Bedirxan eine Nachricht. Von nun an schickt sie ihm ihre eigenen Bilder aus dem Krieg. Die Zusammenarbeit mit Simav ("versilbertes Wasser") bringt ihren Mut und ihre Menschlichkeit nicht nur in den Film. Mohammed: "Ich fühlte mich einer Frau gegenüber, die einem Mann lehrt, wie er sein Leben aufbaut".



FREITAG 07.08. 2015

21.30h PICTOPLASMA - characters in motion 1, 2015
internationales Kurzfilmprogramm, 74min, OF



Auch heuer sind sie wieder exklusiv mit dabei: Die feinsten Kurzfilmprogramme der Berliner Plattform „Pictoplasma“. Mit den aktuellsten Arbeiten internationaler KünstlerInnen und Design Studios wie Monkey Tennis Aps, Nicolas Ménard, Blink Industries, Jean-Jean Arnoux u.v.m.

 

SAMSTAG, 08.08.2015

In Kooperation mit quartier21/MQ
Im Publikumsgespräch: Jakob Kattner & invited Artists - STREET ART 
21.30h CALLE LIBRE, GT/CO/AR/SV/CL/BR/MX 2011
45min, R: Jakob Kattner, OmdU


Street-Art KünstlerInnen und Graffiti-Kollektive in verschiedenen Ländern Lateinamerikas (Guatemala, Kolumbien, Argentinien, El Salvador, Chile, Brasilien, Mexiko). Jakob Kattner zeigt Arbeitsweisen, Kreativtechniken, Identitätsfindungen und kraftvolle visuelle Statements aus der facettenreichen Welt der Street-Art.


ART WAR, D 2014
84min, R: Marco Wilms, OmdU


Junge ägyptische KünstlerInnen in der Zeit nach dem arabischen Frühling. Nach der Diktatur Mubaraks wird Kunst zur „Waffe“ für eine unvollendete Revolution. Graffitis und Street Art erzählen von Unterdrückung und Aufbruch, Elektropunk und Rap liefern den Soundtrack zum Lifestyle der ägyptischen Revolutionsjugend.




Mittwoch 12.08.2015

20.00h ERÖFFNUNGSNACHT - ARCHITEKTUR.FILM.SOMMER (IM STAATSRATSHOF) in Kooperation mit “Architekturzentrum Wien” (Az W) und „wonderland – platform for european architecture“
Begrüßung und Publikumsgespräch mit FilmemacherInnen und geladenen Gästen
DER WELTBAUMEISTER, AT 2014
8min, R: Marleen Leitner, Michael Schitnig, OF


Die Neuinszenierung von Bruno Tauts Werk untersucht gesellschaftliche und architektonische Veränderungen unseres Lebensraums: Die Handlungsräume der Personen werden nach und nach immer kleiner und anonymer.



SEESTADT ASPERN D12, AT 2014
5min, R: Sándor Guba, OF


Berger+Parkkinen mit querkraft architekten bauen in der Seestadt Aspern – eine Zeitrafferdoku.



GÖTTLICHE LAGE. Eine Stadt erfindet sich neu, DE 2014
99min R: Ulrike Franke, Michael Loeken, OF


In Dortmund wird auf dem ehemaligen Stahlwerksgelände ein neuer Stadtteil gebaut: ein künstlicher See, umgeben von luxuriöser Wohnbebauung. Planer und Anwohner, Visionäre und Zweifler werden zu Gewinnern und Verlierern. Ein Film über den Wandel der Industrie- zur Freizeitgesellschaft. (Österreich Premiere)

 

FREITAG 14.08.2015

20.00h ERÖFFNUNGSNACHT - ARCHITEKTUR.FILM.SOMMER (IM STAATSRATSHOF)
Im Publikumsgespräch: FilmemacherInnen und geladene Gäste
LAST DANCE ON THE MAIN, CA 2014
3min, R: Aristofanis Soulikias, OmeU


Animierter Dokumentarfilm über den Abriss einer Zeile historischer Gebäude auf dem St. Laurent Boulevard (Main) in Montreal. Der Film zeigt den Widerstand der ansässigen KünstlerInnen und BewohnerInnen gegen das Vorhaben.


TONITA'S, USA 2014
21min, R: Beyza Boyacioglu & Sebastian Diaz, OmeU


Der letzte puertoricanischen „social club“ in Williamsburg, Brooklyn. Seit 30 Jahren ist die Besitzerin Maria Toñita Zeugin einer Transformation: ein von Bandenkriegen geprägtes Viertel wird zur hippsten Gegend in New Yorks.


THE DOMINO EFFECT, USA 2014
51min, R: Megan Sperry, Daniel Phelps, Brian Paul, eOF


Die Ursprünge und Auswirkungen der Gentrifizierung in Williamsburg und Greenpoint, Brooklyn unter Bürgermeister Bloomberg. Der Film taucht anhand der Geschichten langjähriger Bewohner tief in die politischen und wirtschaftlichen Hintergründe der Stadtentwicklung ein. (Österreich Premiere)


BURNING FIRE, AT 2010
9min, R: Anna László, Thomas Glatz, Thomas Weichselbaum, OmeU


Ottakringer Straße, Gürtel und Yppenplatzes sind Schauplatz eines Portraits dreier Menschen, deren gemeinsamer Nenner das Musikmachen in Wien ist.



SAMSTAG, 15.08.2015

20.00h ARCHITEKTUR.FILM.SOMMER (IM STAATSRATSHOF)
Im Publikumsgespräch: FilmemacherInnen und geladene Gäste
“SEI VOGEL, WENN DU FLIEGST”, AT 2010
49min, R: Hannes Mayer, Martin Zettel, OmeU


Die Dokumentation über Obdachlosigkeit in Graz erzählt sehr persönliche Geschichten, Lebensverhältnisse und oftmals raffinierte Strategien zur Lebensbewältigung "auf der Straße" und zeigt einen neuen Blick auf die Stadt.


AU BORD DU MONDE, FR 2013
98min, R: Claus Drexel, OmeU


Paris bei Nacht. Jeni, Wenzel, Christine, Pascal und viele andere stehen vor uns, sprechen zu uns. Als Obdachlose leben sie am Rande einer Welt, in der die Gesellschaft sie nicht mehr schützt und frequentieren Bürgersteige, Brücken und U-Bahn Gänge. Ein preisgekrönter Film über das Leben auf der Straße. (Österreich Premiere)


 

Mittwoch 19.08.2015

20.00h ARCHITEKTUR.FILM.SOMMER (IM STAATSRATSHOF) i
Im Publikumsgespräch: FilmemacherInnen und geladene Gäste
I-WISH, KR 2013
5min, R: Jan Schabert, OF


Daegu Gwangyeoksi in Südkorea. Anhand dreidimensionaler Simulationen wird der Traum einer Wohnung in einer Hochhaussiedlung verkauft.



CASAS PARA TODOS, DE/ES 2013
54min,  R: Gereon Wetzel, OmeU


Die dokumentarische Reise führt durch die Topographie der geplatzten Immobilienblase Spaniens: Neu gebaute Ferienanlagen, die noch nie einen Urlauber gesehen haben, halbfertige Hochhäuser, die verfallen, Straßen, die ins Nichts führen: Was ist geblieben und welche neue Nutzung erfahren diese Gebiete voller Neubauruinen?



HOME ON DISPLAY, DE/CN 2014
18min, R: Nina Gschlößl, Laura Engelhardt, OmeU


Bauboom in China. Die riesigen Wohnanlagen für die neureiche Elite des Landes kopieren meist westliche, aristokratisch wirkende Architekturstile. In den mit Zitaten versehenen Bauten, die ein „besseres Leben“ versprechen, materialisiert sich ein kapitalistisch geprägter Wunsch nach Reichtum und Fortschritt.



VERBORGENE STÄDTE, DE 2012
35min, R: Gusztáv Hámos, Katja Pratschke, OF


Neun filmische Stadtbeschreibungen, nach Art von kinematographischen Haiku-Gedichten. Persönliche, urbane Wahrnehmungen, die wir „die Stadt“ nennen.


  

FREITAG, 21.08.2015

20.00h ERÖFFNUNGSNACHT - ARCHITEKTUR.FILM.SOMMER (IM STAATSRATSHOF)
Im Publikumsgespräch: FilmemacherInnen und geladene Gäste
ZEITRAUM 02, AT 2012
3min, R: Andrea Seidling, OF


Ein Haus der Wiener Werkbundsiedlung wird Ausgangspunkt einer filmischen Bewegung von Venedig nach New York : Ein Roadmovie durch Zeit und Raum.



HOME, NZ 2012
11min, R: Thomas Gleeson, OF


Eine nachdenklich stimmende Reise - ist ein Haus wirklich ein beständiger Ort?



O QUE RESTA, AT/PT 2014
39min, R: Jola Wieczorek, OmeU


O que resta erzählt die Geschichte eines leerstehenden Hauses in Lissabon, welches über ein Jahrhundert lang das Zentrum einer Familie war. Während der Räumung berichten auf der Tonebene alte Briefe vom Leben der verschwundenen Bewohner und von hinterlassenen Objekten.



GRAND HOTEL, MZ/BE 2010
70min, R: Lotte Stoops, OmeU


Das Grande Hotel in Beira, Mosambik, war eines der weltweit größten Hotels, geboren aus und für den Luxus. Heute betritt man es "auf eigene Gefahr". Über 2.500 Menschen haben das Gebäude besetzt und leben dort ohne Wasser und Strom. Eine Stadtreise in die Vergangenheit, eine Geschichte über kolonialen Größenwahn, revolutionäre Eitelkeit und das Gefühl, „zu Hause“ zu sein.



SAMSTAG, 22.08.2015

20.00h ARCHITEKTUR.FILM.SOMMER (IM STAATSRATSHOF)
Im Publikumsgespräch: FilmemacherInnen und geladene Gäste
THE HOUSE GUARD, EE 2015
26min, R: Ingel Vaikla, OmeU


Das Doppelporträt der Linnahall (Stadthalle) in Tallinn und ihres Hausmeisters Peter erzählt vom Niedergang eines legendären Gebäudes aus der Sicht dieses Mannes und gleichzeitig dessen persönliche Geschichte. (Österreich Premiere)



BARBICANIA, FR 2014
90min, R: Ila Bêka, Louise Lemoine, eOF


Der Film begleitet ein breites Spektrum von Menschen, die das Londoner Barbican Centre mit Leben erfüllen. Konzipiert als Tagebuch, lädt Barbicania ein, die Persönlichkeiten, die Lebensweisen und die architektonischen Landschaften zu erkunden, die den Komplex so besonders machen. (Österreich Premiere)


 

FREITAG, 28.08.2015 

21.00h FC GLORIA - IF SHE CAN SEE IT, SHE CAN BE IT
PERSONALE KATRINA DASCHNER
Im Publikumsgespräch: Katrina Daschner
MUTTER MIT MARMELADE, AT 1998, 4min, OF
TANZ 2000, AT 1999/2000, 7min, OF
ME AND ME IN ALSERGRUND - Das sexuelle ist das Reich des Politischen, - es gibt keine Verbindlichkeiten, AT 2003, 5min, OF
Hafenperlen AT 2008, 12min, OF
PAROLE ROSETTE, AT 2012, 8min, OF
HIDING IN THE LIGHTS, AT 2013, 14min, OF
POWDER PLACENTA, AT 2015, 9min, OF (Wien-Premiere)


Katrina Daschner als Bauchtänzerin mit Bart 15 Jahre vor Conchita Wurst, als Harbourgirl und Glamourpearl, als Diva der neuen Burlesque Bewegung beklatscht vom queeren Chor oder im amüsanten Mutter-Tochter Rollenspiel. Der kleine Querschnitt durch das filmische Schaffen der Künstlerin und Otto-Mauer-Preisträgerin ist eine humorvolle und kluge Reflexion mit Gesten und Blicken zu Genderstereotypen und Machtverhältnissen, ihren Codes und Konventionen. Von frühen trashigen Videos zu präsize choreographierten und kadrierten Hochglanzbildern, von queeren Paraden im Bühnenraum zu Fabelwesen in Tableaux Vivants der Kunst- und Naturwelt als Teile einer geplanten filmischen Oper nach Schnitzlers Traumnovelle. Applaus!



SAMSTAG, 29.08.2015

21.00h PICTOPLASMA - characters in motion 1 + 2, 2015
internationales Kurzfilmprogramm, je 74min, OF

Auch heuer sind sie wieder exklusiv mit dabei: Die feinsten Kurzfilmprogramme der Berliner Plattform „Pictoplasma“. Mit den aktuellsten Arbeiten internationaler KünstlerInnen und Design Studios wie Monkey Tennis Aps, Nicolas Ménard, Blink Industries, Jean-Jean Arnoux, Persistent Peril, Jullien Brothes, Wong Ping, Don Hertzfeldt u.v.m.