Impressum





In Koproduktion mit









Gefördert durch














In Kooperation mit






Programmpartner



























Medienpartner


























Festivalnetzwerk






Programm 2014


frame[o]ut 2014 schließt sich in seinem siebten Spieljahr an mehreren Abenden dem diesjährigen MQ Motto "Summer of Sounds" an. Am Programm stehen aktuelle heimische und internationale „Musikfilme“, die sich von „Konzertfilmen“, "Promos" und „Fan-Movies“ genauso abheben wie von gerne gezeigten „Rock 'n' Roll“ oder „Rise & Fall“ Klischees im Kino.
Dabei zeigt frame[o]ut auch wieder einige der Highlights aus aus dem Programm des anerkannten CROSSING EUROPE Festival Linz 2014.

Nach dem großen Erfolg vom Vorjahr zeigt die junge ArchitektInnen Plattform „wonderland“ in Kooperation mit dem „Architekturzentrum Wien“ (Az W) und frame[o]ut an sechs Abenden im August eine aktuelle Filmschau, die sich mit den Rollen der Architektur und den Architekturschaffenden befasst. Gibt es noch die großen ArchitektInnen mit ihren Masterplänen? Oder entsteht Architektur heute auf anderen Wegen.

Außerdem bei frame[o]ut 2014: „Character-Design“ von pictoplasma, Filme aus Süd-Korea, die Revolution des „digital media sharing“ und zur Closing Night grooven die „Blues Brothers“ mit 80er Jahre Charme über unsere Leinwand bevor bei der "BlaumondNacht" gefeiert werden kann!

Wir danken unserem Koproduzenten, dem MuseumsQuartier Wien, unseren UnterstützerInnen und allen, die mit ihren Beiträgen unser Sommer-Filmprogramm ermöglichen.
Wir freuen uns ganz besonders auf unser Publikum und heiße Filmnächte im MQ!

Martina Theininger, frame[o]ut Festivalleitung

 

 

ERÖFFNUNGSNACHT

FREITAG, 11.07.2014

21.30h Begrüßung: Martina Theininger (frame[o]ut Festivalleiterin)  und Martin Walitza (MQ) und Publikumsgespräch mit Elke Groen, Christian Neubacher und Siegfried Friedrich (Komponist)
21.50h OPTICAL SOUND, AT 2014
12min, R: Elke Groen, Christian Neubacher, OF

Eine experimentelle Hommage an den Lichtton des Films.
22.02h DMD KIU LIDT, AT/DE 2014
45min, R: Georg Tiller, OF


Im Mittelpunkt stehen die Mitglieder der österreichischen Pop-Rock Band „Ja, Panik“. Gefilmt nach den Proben, vor Konzerten und unterwegs entsteht ein Stimmungsbild sowie ein außergewöhnliches Porträt der Band, das sich allen Musik-Film Klischees widersetzt. Erst am Schluss ist DMD KIU LIDT ("Die Manifestation des Kapitalismus in unserem Leben ist die Traurigkeit") aus dem gleichnamigen Album zu hören.

 
 
 

SAMSTAG, 12.07.2014

21.30h STATE OF PLAY, BE/KR/USA 2013
80min, R: Steven Dhoedt , OmeU


Drei männliche Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren in unterschiedlichen Phasen ihrer Karrieren als Profi-Gamer des mehr als eine Dekade alten Videospiels „Starcraft“ in Süd-Korea: „We don´t play for fun. Mostly, we play for work. It´s the same for other jobs, where you have to survive in competition.“ In Seoul werden die Live Wettkämpfe der Gamer von tausenden Fans überrannt. Längst sind eSports ein Multi-Millionen Dollar Geschäft. Der Film folgt dem Arbeitsalltag der eGamer und gleichzeitig seinen drei jungen Protagonisten auch in ihre persönliche und private Welt.


 

FREITAG, 18.07.2014

crossing europe@frame[o]ut
21.00h Im Publikumsgespräch: Dieter Strauch, Regisseur 
21.30h TEXTA IN & OUT, AT 2014
82min, R: Dieter Strauch, OF


„Mich interessierte vor allem ein lebendiges Porträt eines Künstlerkollektivs, das seit zwei Jahrzehnten gemeinsam Musik macht, anzufertigen. Wie ticken die einzelnen Protagonisten, wo liegen verborgene Ideen und Ideale, Konflikte und Wunden?“ Die Mitglieder der Linzer Hip-Hop-Band TEXTA beweisen sich in Strauchs Film als genaue Chronisten unserer Gesellschaft, die auch vor politischen und abstrakten Inhalten nicht zurückschrecken. Der Film sucht und findet seine eigene visuelle Interpretation von HipHop-Kultur und hinterfragt somit auch die vorgefertigte mediale Wahrnehmung dieser Musik.

 

SAMSTAG, 19.07.2014

VOLXkino@frame[o]ut – 25 Jahre VOLXkino!
21.00h FUCK THE ATLANTIC OCEAN, AT 2014
64min, R: They Shoot Music Don’t They, M: Sweet Sweet Moon, OF

Begonnen hat alles mit einem youtube-Video. Eine Akustik-Session von 2011, festgehalten von "They Shoot Music", erreichte mehr als 650.000 Klicks, die meisten davon aus Südamerika. Daher beschlossen die Filmcrew und die beiden Musiker von „Sweet Sweet Moon“ nach Chile und Argentinien zu reisen. Drei Wochen lang waren sie unterwegs, um ihre Fans zu besuchen und für sie Konzerte an ungewöhnlichen Orten zu spielen. Eine ereignisreiche Doku mit starken Roadmovie Elementen entstand. - frame[o]ut wünscht mit diesem Abend seinen langjährigen Koop-Partnern von der „St. Balbach Art Produktion“ und ihrem „VOLXkino“ viele weitere wunderbare Jahre!

 

 

FREITAG, 25.07.2014

PICTOPLASMA # 1@frame[o]ut
21.30h characters in motion, internat. Kurzfilmprogramm, 2014
75min, OF


Auch heuer sind sie wieder, nun schon im siebten Jahr und exklusiv, mit dabei: Die Character-Design-Aggregatoren von pictoplasma aus Berlin. Mit einer neuen, aktuellen Kurzfilm-Kompilation voll überdrehter, überzeichneter, liebenswürdiger, bissiger, singender, nörgelnder und unwiderstehlicher „Characters in Motion“ aus aller Welt, geschaffen von KünstlerInnen und Design Studios aus aller Welt:

01) Pluto 3000
2014 / Italy / 1'00"
Fabio Tonetto
Sound Design: Enrico Ascoli
fatonetto.com

02) ABBY - Monsters
2013 / France / 4'44''
Pooya Abbasian
Animation: Joanne Smithies
Music: Abby
Agency: Universal Music Germany
Production Company: Magnitude - London
p-abbasian.com

03) First World Monster Problems
2013 / USA / 1'30"
Bronto House Animation
brontohouse.com

04) True Giant
2014 / UK /  1’40’’
Motomichi Nakamura
Client: Channel4, UK
Producer: Abigail Addison at Animate Projects
Music and Sound: Dead Fader (John Cohen)
motomichi.com

05) Walking Follows Form
2014 / Korea / 2’30’’
Jun Seo Hahm
Music, Sound Design: Sun Min Hwang
qbodp.net

06) Don’t Fear Death
2014 / UK / 3’03’’
Louis Hudson
Sound Design: Mark Ashworth
Music: Rob Connor
louishudson.co.uk

07) Symphony no.42
2013 / Hungary / 9’33’’
Reka Bucsi
Animation: Reka Bucsi, Sandor Szasa Vago
Music, Sound Design: Peter Benjamin Lukacs
Production Company: Moholy-Nagy University of Art and Design
rekabucsi.tumblr.com

08) Post Personal
2014 / Ireland /  / 2’55’’
Eamonn O'Neill
eamonnoneill.ie

09) Migration
2014 / Canada / 6’00’’
Fluorecent Hill
Animation: FH, Yin Ko Lee, Cheyenne Curtis
Music, Sound Design: McKenzie Stubbert
fluorescenthill.com

10) Hallucinator
2103 / USA / 1’12’’
Charles Huettner
charleshuettner.tumblr.com

11) Somewhere
2013 / UK / 6’50’’
Nicolas Ménard
Music, Sound Design: Rich Vreeland
Production Company: Royal College of Art
nicolasmenard.com

12) Marylin Myller
2013 / UK / 6’06’’
Mikey Please
Animation: Mikey Please, Dan Ojari
Music, Sound Design: Ben Please, Jools Scott, Bethany Porter, Adam Janota Bzowski
Production Company: Blink Industries
blinkindustries.tv

13) Juste de L’Eau
2014 / France / 5’00’’
Carlos De Carvalho
Animation: Pierric Danjou, Thomas Lecourt
Music, Sound Design: Jean-Philippe Goude
Production Company: Je Regarde
carlos2carvalho.com

14) Montenegro
2013 / UK / 6’58’’
Luiz Stockler
Music, Sound Design: Luiz Stockler, Nikola Medic
Production Company: Royal College of Art
Luizstockler.com

15) Last Lives
2014 / USA / 3’50’’
Scott Benson
bombsfall.com

16) My Cover Of…
2013 / Belgium / 05’18’’
Kristof Luyckx
Music, Sound Design: Olivier Copejans, Kristof Luyckx
kristofluyckx.be

17) Unicorn Blood
2013 / Spain / 9’00’’
Alberto Vazquez
Animation: Giovanna Lopalco
Music, Sound Design: Víctor García
Production Company: Abrakam Estudio
albertovazquez.net



 

SAMSTAG, 26.07.2014

crossing europe@frame[o]ut
21.30h ELECTRO CHAABI, FR/EGY 2013
77min, R: Hind Meddeb, OmeU

„Electro Chaabi“ ist eine Mischung aus traditionellen, arabischen Rhythmen und elektronischen Beats, gepaart mit Rap-Elementen und Synthesizer-Effekten. Entstanden in Kairos Slums hat sich diese ursprünglich zu Hochzeiten und anderen Feierlichkeiten gespielte Festmusik mittlerweile einen festen Platz bei den ägyptischen Jugendlichen gesichert. In ihren Texten verarbeiten die Musiker neben Banalitäten auch den Frust über die Regierung und provozieren mit Obszönitäten, die in der arabischen Gesellschaft als Tabu gelten. Die Regisseurin begleitet mit ihrer Kamera bekannte DJs zu den wilden und ausgelassenen Partys und gibt Einblicke in Kairos Jugendkultur.


 

FREITAG, 01.08.2014

21.30h 9 MUSES OF STAR EMPIRE, SK 2013
82min, R: Hark Joon Lee, OmeU


Ein Jahr lang begleitete der engagierte Journalist Hark Joon Lee die süd-koreanische Girl-Band „9 Muses“, die von der großen "Star Empire" Entertainment-Company "kreiert" wurde: „The reason for K-Pop’s (Korean Pop) success can be summarized as four key factors: the agency’s planning, the Spartan training, hook song techniques and the marketing through youtube.“ Ein gelungener und intensiver Film, der nicht nur für Asiens „Glitter&Glamour“ Pop-Welt repräsentativ ist.
 
 

SAMSTAG, 02.08.2014

21.30h DOWNLOADED,  USA 2013
Regie: Alex Winter,  106 min, OF


Die Doku zeigt den Beginn des „digital media sharing“ und berichtet präzise über den bahnbrechenden Aufstieg der beiden „Napster“ Gründer Shawn Fanning und Sean Parker. Interviews und Szenen, aktuell und aus dem "Archiv", mit u.a. Henry Rollins, den Beastie Boys, Noel Gallagher, David Bowie, Lars Ulrich sowie mit den „Big Players“ der Musikindustrie der späten 1990er Jahre bis heute, geben Einblick in den wahrscheinlich größten Paradigmen Wechsel, den keine andere Branche in den letzten fünfzehn Jahren durchlebte.


FREITAG, 08.08.2014

crossing europe@frame[o]ut
21.30h 1,7, DE 2013
Regie: Mathis Menneking, Timo Schierhorn, 96min, OmeU


Erich „Bully“ Berger ist 48 und arbeitet nach 15 Jahren wieder als Roadie für die Punkband „Slime“. Er kennt die Bandmitglieder seit der Schulzeit. Manches hat sich geändert. Das Meiste ändert sich nie. „Anfahren, Aufbauen, Show-Abliefern, Abbauen, Weiterfahren.“ Bully hält seine Gedanken auf einem Diktiergerät fest. Ein schonungsloses filmisches Tour-Tagebuch entsteht, welches den Alltag zwischen Punk-Nostalgie und Spießertum festhält. Ein unverblümter Tourneefilm über den Mythos „Rock 'n' Roll“.


SAMSTAG, 09.08.2014

crossing europe@frame[o]ut
21.00h Im Publikumsgespräch: Sandra Krampelhuber, Regisseurin
21.30h 100% DAKAR - MORE THAN ART, AT 2014
64min, R: Sandra Krampelhuber


100% DAKAR ist ein Porträt der jungen, urbanen Kunst- und Kulturszene in der Hauptstadt des Senegal. Der Film begleitet uns durch eine Stadt, die sich neben ihren ökonomischen und politischen Schwierigkeiten durch eine enorme kreative Energie auszeichnet, die kaum in Europa zu finden ist und stellt die Leidenschaft und Stärke junger Kunst- und Kulturschaffender als „cultural warriors“ ihrer Generation in den Fokus. Mit Selly Raby Kane, Baay Sooley, Didier Awadi, Bboy Ben-J, PPS The Writah, Moona, Madzoo u.v.m.

 

MITTWOCH, 13.08.2014

movies in wonderland | Az W@frame[o]ut (im Staatsratshof)
20.30h Begrüßung+im Publikumsgespräch: Ella Raidel, Filmemacherin
21.30h DOUBLE HAPPINESS, AT/CN 2014
72min, R: Ella Raidel, OmeU


„Double Happiness“ ist eine filmische Reise nach China, wo ein Klon des in Oberösterreich malerisch gelegenen Ortes Hallstatt als Immobilienprojekt verwirklicht wurde.  Erzählt wird von der im Geheimen geplanten Kopie und ihrer Entdeckung, von der Motivation und den Hintergründen für die Errichtung der märchenhaften Replikation in einer Gegend mit Millionen-Bevölkerung als Folge der Globalisierung. Das duplizierte Glück entfaltet sich in Parallelwelten von Original und Kopie, Realität und Fiktion, Traum und Wirklichkeit.

 

 

FREITAG, 15.08.2014

movies in wonderland (im Staatsratshof)
20.30h Im Publikumsgespräch: Roland Krebs, urban managua, Institut für Städtebau, TU Wien und David Krems, Filmemacher
21.00h SIESTA, AT/PT 2012
15min, R: David Krems, Hugo Furtado, OmU

Etwas ist geschehen. Nun steht Barcelona leer und die bemalte Stranduhr still.
21.15h UNFINISHED SPACES, CU 2011
86min, R: Alysa Nahmias, Benjamin Murray, OmeU


Zu Beginn der Castro-Ära wurde in Kuba in einem euphorischen Moment ein ambitioniertes Projekt für die Nationalen Kunstschulen auf dem Gelände eines ehemaligen Golfclubs in Gang gesetzt. Für drei blutjunge Architekten eine einzigartige Gelegenheit, ihre Ideen zu verwirklichen. Bald legt sich die Euphorie, der Alltag kehrt ein - die Architekten müssen anderer Wege gehen, die Gebäude werden vernachlässigt, stehen leer, um schließlich als visionäre Meisterwerke der Architektur wiederentdeckt zu werden.

  

SAMSTAG, 16.08.2014

movies in wonderland (im Staatsratshof)
20.30h Im Publikumsgespräch: Belinda Rukschcio, Filmemacherin
21.00h PRECISE POETRY – LINA BO BARDI´S ARCHITECTURE, AT/GER 2013
53min, R: Belinda Rukschcio, OmeU


Die italienisch-brasilianische Architektin Lina Bo Bardi erschuf durch ihre architektonische Präzision Poesie. Welche Spuren hinterlässt die Person der Architektin in den eigenen Arbeiten und auch bei ihren damaligen Mitarbeitern? Belinda Rukschcio begibt sich mit uns auf die Suche in Form von Interviews und lässt auch die Gebäude selbst sprechen.

 
 

FREITAG, 22.08.2014

movies in wonderland (im Staatsratshof)
20.30h Im Publikumsgespräch (engl.): Daniel Schwartz, Markus Kneer, Urban Think Tank

21.00h GRAN HORIZONTE – AROUND THE DAY IN 80 WORLDS, SUI 2013
45min, R: Urban Think Tank (Daniel Schwartz, Martin Andersson), OmeU



21.45h EMPOWER SHACK: PHUMEZO TSIBANTO AND PROTOTYPE 1.2, SUI 2013
10min, R: Urban Think Tank, engl. OF

Nach „Torre David“ im vergangenen Sommer, führt Movies In Wonderland den Dialog mit UTT fort und zeigt dieses Jahr die Reise „Gran Horizonte“, die in einem Reigen verschiedener Orte und Mikrogeschichten aus aller Welt das Publikum in einen Sog faszinierender Bilder über Menschen und deren Lebensräume zieht. Eine mögliche Antwort auf die in „Gran Horizonte“ gestellten Fragen portraitiert das Kurzvideo „Empower Shack“, ein Upgrading-Projekt von UTT in den Townships Südafrikas. 

 

SAMSTAG, 23.08.2014

movies in wonderland (im Staatsratshof)
20.30h Im Publikumsgespräch: Dietmar Steiner, Direktor Az W
21.00h CITIZEN ARCHITECT – SAMUEL MOCKBEE AND THE SPIRIT OF THE RURAL STUDIO, USA 2010
60min, R: Sam Wainwright Douglas, OmeU

Gemeinsam mit Dietmar Steiner, der von seiner abenteuerlichen Reise zu den Bauten des Rural Studio im ländlichen Alabama erzählt, begeben wir uns in dem Film auf die Suche nach Samuel Mockbee, dem Gründer des Rural Studio, und der Idee, die junge StudentInnen dazu bewogen hat, ihre Fähigkeiten im Bauen für die Community einzusetzen.