Impressum





In Koproduktion mit








Gefördert durch










In Kooperation mit

















Medienpartner


















10.07. - 29.08.2015

jeden FR & SA sowie MI 12.08. & MI 19.08.
Hof 8 | an den Boulebahnen und Staatsratshof - Open Air
Schlechtwetterlocations: MQ Arena und Podium | Az W
Eintritt frei.


Projiziert wird digital. Sound über Funkkopfhörer: Verleih vor den Vorstellungen, für eine Kaution von 10,00 Euro oder den Einsatz eines Lichtbildausweises für die Dauer des Screenings.

Bei freiem Eintritt präsentiert „frame[o]ut“ an 18 Abenden wieder audiovisuelle Überraschungen auf der sommerlichen Outdoor-Kinoleinwand im MQ. Das Filmfestival zählt neben den Musikvorstellungen, Tanzperformances, Lesungen oder Ausstellungen damit zu den Highlights des „Sommer im MQ“.

Ein spezieller Themenschwerpunkt wird sich dieses Jahr „Frauen & Film“ widmen, zudem wird die Kooperation mit dem Architekturzentrum Wien und der jungen ArchitektInneninitiative „wonderland - platform for european architecture“ fortgesetzt. Auf dem Programm stehen heimische und internationale aktuelle Dokus, Spielfilme und Experimentals aber auch Publikumsgespräche mit FilmemacherInnen und ExpertInnen.

Projiziert wird digital auf einem 7 mal 4 Meter großen Airscreen, der Sound kommt über Funkkopfhörer und garantiert so individuelles Filmvergnügen.

Ich wünsche allen BesucherInnen spannende Kinoabende im MQ!

Dr. Christian Strasser, MBA
Direktor, MuseumsQuartier Wien

Es ist wieder soweit: der Sommer läuft auf Hochtouren, die beste Festival-Zeit des Jahres also und frame[o]ut  startet!

Wir freuen uns, dieses Jahr unter anderem eine Kooperation mit FC GLORIA – Frauen Vernetzung Film eingegangen zu sein, die zu einer Auswahl aktueller österreichischer Filme von Frauen jenseits der Genderklisches Filme und neuer spannender Gäste geführt hat. 
Die bewährte Kooperation mit der jungen ArchitektInneninitiative „wonderland“ und dem Az W wird fortgesetzt und der Architektur.Film.Sommer mit seinen Gästen präsentiert.  
Einen hochaktuellen und spannenden Beitrag  zu frame[o]ut  haben wir Herbert Langthaler von der Asylkoordination Österreich zu verdanken: die syrisch-französische Koproduktion SILVERED WATER, SYRIA – SELF PORTRAIT.

Wir hoffen, Sie sind wieder dabei – und freuen uns auf gemeinsame Filmnächte im MQ!
Martina Theininger (frame[o]ut Festivalleiterin)

CREDITS: Martina Theininger (frame[o]ut Festivalleiterin), Martina Stallybrass-Kreihsl (Produktions Koordination), Alexander Gugitscher (Visuals & Schnitt), Dennis Neumann (Produktions Assistenz), Lena Dobischer (Produktions Assistenz), Thomas Roger (Technik Assistenz), Lilliana Orlandini (Praktikantin), Berndt Anwander (Leitung Projektionstechnik/St. Balbach Art Produktion), Andreas Kous (frame[o]ut Projektionstechnik/St. Balbach Art Produktion), Franz K. Theininger (frame[o]ut Web Grafik), Reinhold Breuss (frame[o]ut Web Grafik)

Michael Duscher (MQ Leitung Marketing & Kommunikation), Christine Blaha (MQ Marketing & Projektleitung frameout), Irene Preißler (MQ Presse), Djeiran Malek (MQ Redaktion), Lilian Sproedt  (MQ Website, Blog)

KURATORINNEN: Andrew Standen-Raz (frame[o]ut Co-Kurator, Filmemacher), Wilbirg Brainin-Donnenberg (FC Gloria - Frauen Vernetzung Film, Geschäftsführung “Drehbuchforum Wien”), Volker Müller (Filmredakteur “The Gap”), Marlene Rutzendorfer (movies in wonderland / Architektur.Film.Sommer, Architektin), Karoline Mayer (Az W / Architektur.Film.Sommer), Martina Theininger (frame[o]ut Kuratorin, Co-Kuratorin Architektur.Film.Sommer, Regisseurin & Autorin)