Impressum





In Koproduktion mit








Gefördert durch














In Kooperation mit








Programmpartner






















Medienpartner





























FREITAG 21.07.2017

Summer of Movement


Österreich Premiere
21.30h
WHOSE STREETS?, US 2017, 90min, Dokumentarfilm,
Regie: Sabaah Folayan, Damon Davis, OF


St. Louis County, USA: Der unbewaffnete Jugendliche Mike Brown wird von der Polizei getötet und stundenlang auf der Straße liegen gelassen. Trauer, langjährige Spannungen und aufgestaute Wut bringen Menschen aller Gesellschaftsschichten zusammen, um gemeinsam Mahnwache zu halten. Als die Nationalgarde mit Waffen einfällt, werden diese Menschen zur Bewegung eines neuen Widerstandes. Whose streets? ist der Ruf einer Generation, die nicht nur für ihre Bürgerrechte kämpft, sondern für das Recht zu leben.

Drehbuch: Christopher McNabb
Kamera: Lucas Alvarado-Farrar
Ton: Lucas Alvarado-Farrar, Keith Hodne, Christopher D. Renteria
Musik: Samara Pinderhughes
Produzent: Sabbah Jordan, Jennifer MacArthur, Flannery Miller
Produktion: Magnolia Pictures


Sabbah Folayan ist in Los Angeles geboren und aufgewachsen. Eine Regisseurin die sich gleichzeitig auch als Aktivistin und Geschichtenerzählerin sieht. Erste Schritte machte sie im Theater, vor allem im „Black Theater Ensemble“, während sie parallel an der Columbia Universität Medizin studierte. 2014 ging sie mit dem Kameramann Lucas Alvarado-Farrar nach Ferguson, um die wahren Geschichten der Menschen, abseits von der Nachrichtenwahrheit, zu hören. In diesem Kontext entstand ihr Film Whose Streets?

In Anwesenheit und Programmpartnerschaft mit Djamila Grandits & Julia Sternthal (Leiterinnen und Kuratorinnen, this human world – International Human Rights Film Festival)