Impressum





In Koproduktion mit








Gefördert durch














In Kooperation mit








Programmpartner






















Medienpartner





























FREITAG 04.08.2017

Falsche Vorstellungen / Fake Fiction


21.30h
Kurzfilmprogramm, Video und GIF, ca 20min


21.50h
DARK CITY, US 1998, 100min, Spielfilm, R: Alex Proyas, OmdU
Mit Rufus Sewell, William Hurt, Kiefer Sutherland, Jennifer Connelly, Richard O'Brian u.a.

Ein Mann wacht in der Badewanne eines Hotelzimmers ohne Erinnerung auf. Er trifft auf Menschen, die ihn zu kennen scheinen, doch nichts kommt ihm vertraut vor. Auch nicht die Stadt in der er lebt und in der es immer Nacht zu sein scheint. Schließlich wird er auch noch als Serienkiller und Frauenmörder gejagt und macht eine Entdeckung. Er muss sich mit dem Mysterium der finsteren Stadt konfrontieren.

Drehbuch: Alex Proyas, Lem Dobbs, David S. Goyer
Kamera: Dariusz Wolski
Schnitt: Dov Hoenig
Ton: Gareth Vanderhope
Musik: Trevor Jones
Produzent: Michael De Luca
Produktion: New Line Cinema


In Anwesenheit mit Markus Wintersberger (FH St. Pölten, Kurator) und im Gespräch mit Martina Theininger (frame[o]ut Festivalleiterin)

Markus Wintersberger, 1968 in Krems an der Donau geboren, studierte an der Universtät für Angewandte Kunst Wien bei Prof. Berhard Leitner. Er ist freischaffender Künstler und Professor für Experimentelle Medien an der FH St. Pölten. Das von ihm zusammengestellte Video- und GIF Programm zeigt ausgewählte experimentelle Videoarbeiten von Studierenden der FH St. Pölten, Studiengang Medientechnik und Digitale Medientechnologien / Masterklasse Experimentelle Medien.

Der in Ägypten geborene Alex Proyas, Sohn einer griechischen Familie, arbeitet als Regisseur von Spielfilmen sowie für Werbespots und Musikvideos für Sting und INXS. Er studierte an der Australian Film Television und Radio School. Seinen Erfolgt in Hollywood begann er 1994 mit „The Crow - die Krähe“. „Dark City“ wird in der Rezeption einerseits als aberwitziges Science Fiction Movie gesehen, anderseits von Kennern geschätzt und mit Filmen wie „Metropolis“, „Blade Runner“, „Brazil“ und als Vorläufer von „The Matrix“ verglichen.