Impressum





In Koproduktion mit









Gefördert durch














In Kooperation mit






Programmpartner



























Medienpartner


























Festivalnetzwerk






FREITAG 31.08.2018

MQ Haupthof


20.30h
RAFIKI, KEN/ZAF/FRA/NLD/DEU 2018, 82min, Spielfilm,
Regie: Wanuri Kahiu, OmeU, Österreich Premiere

Mit Samantha Mugatsia, Sheila Munyica u.a.

“Good Kenyan girls become good Kenyan wives,” doch Kena und Ziki wollen mehr. Trotz der politischen Rivalitäten ihrer Familien, werden die beiden jungen Frauen enge Freundinnen, die sich im Streben nach der Erfüllung ihrer Träume in einem konservativen Umfeld gegenseitig unterstützen. Die beiden verlieben sich ineinander und sind letztendlich gezwungen zwischen Glück und Sicherheit zu entscheiden - Mit diesem dynamischen Coming of Age Drama vertritt Wanuri Kahiu 2018 Kenia erstmals in Cannes. Ihr mutiger Film ist international erfolgreich, darf jedoch in Kenia selbst nicht aufgeführt werden. Ein starkes Statement für Diversität und Empowerment auf der Leinwand und ein wichtiger Beitrag zum zeitgenössischen afrikanischen Kino.

Drehbuch: Wanuri Kahiu, Jenna Bass
Kamera: Christopher Wessels
Schnitt: Isabelle Dedieu
Ton: Frédéric Salles
Musik:
Produzent: Steven Markovitz
Produktion: Big World Cinema, Afrobubblegum

Geboren in Nairobi zählt Wanuri Kahiu zur „New Generation of African Storytellers“. Ihre Filme und Geschichten sind international renommiert und ihre Arbeiten wurden auf zahlreichen Festivals weltweit gezeigt. Rafiki ist ihr zweiter Langspielfilm. Wanuri ist Mitbegründerin des Medienunternehmens AFROBUBBLEGUM, ein Netzwerk das „fun, fierce and frivolous African art“ hervorbringt, unterstützt und verbreitet.