Impressum





In Koproduktion mit









Gefördert durch














In Kooperation mit






Programmpartner



























Medienpartner


























Festivalnetzwerk






SAMSTAG 18.08.2018

MQ Hof 8


21.00h
DIE_ANDEREN_BILDER, AUT/DEU/FRA 2018, 17min, Kurzfilm, R: Iris Blauensteiner, OF

Eine Festplatte mit 2.8 Terrabyte. Outtakes, Fotos, Soundfiles, E-Mails, Drehbuchteile, verworfene Ideen. Alte Formate sind nicht mehr abspielbar, aktuelle Player nicht kompatibel. Abspielfehler und Bildstörungen verweigern eine bequeme Erinnerung, die Bilder und Töne sind nicht mehr dieselben, die sie einmal waren. Geisterhaft magische Szenen entstehen aus den digitalen Resten und Fehlern, drängen sich ins Sicht- und Hörbare.

Regie, Drehbuch & Produktion: Iris Blauensteiner
Musik & Ton: Rojin Sharafi
Sprecherin/Schauspielerin: Judith Mauthe
Recherche: Flora Löffenlmann


21.17h
THE CLEANERS, DEU/BRA 2018, 88min, Dokumentarfilm,
R: Hans Block, Moritz Riesewieck, OmdU

Mit Nicole Wong, Illma Gore, David Kaye u.a.

Die Schattenindustrie der digitalen Zensur im Netz: wer glaubt, dass bereits ein augeklügelter Algoríthmus oder eine Form von Artificial Un-intelligence Facebook User oder Twitter Accounts sperrt, liegt falsch. In Manila, dem weltweit größten Outsourcing-Standort für Content Modarator_innen löschen zehntausende Menschen in zehn Stunden Schichten, im Auftrag von Technologie Konzernen, Fotos, Videos und Texte. Entscheidungen über Zensur oder Sichtbarkeit von Inhalten werden so an diese outgesourct. Die Kriterien und Vorgaben, nach denen die meist jungen MItarbeiter_innen agieren, ist eines der am besten geschützten Geheimnisse ihrer Auftraggeber - Der Dokumentarfilm zeigt die Moderator_innen bei ihrer Arbeit und surft mit ihnen durch ihren Alltag, klickt sich von Internet-Reinigungsanstalten in Manila nach Los Angeles, London und Berlin.

Drehbuch:Hans Block, Moritz Riesewieck
Kamera:Hans Block, Moritz Riesewieck
Schnitt:Philipp Gromov, Hansjörg Weißbrich, Markus CM Schmidt
Ton:Karsten Höfer
Musik:Paradox Paradise (John Gürtler, Jan Miserre, Lars Voges)
Produktion:gebrueder beetz filmproduktion

Moritz Riesewieck, geboren 1985 im Ruhrgebiet, ist deutscher Theaterregisseur, Filmregisseur und Autor. Als Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes studierte er zunächst Wirtschaftswissenschaften und dann Regie an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. Seine Inszenierungen und Performances wurden u.a. am Schauspiel Dortmund, beim Internationalen Forum des Berliner Theatertreffens und in Mexico City gezeigt. 2015 wurde Moritz Riesewieck zum Heidelberger Stückemarkt eingeladen und für seine innovativen Arbeiten mit dem Elsa-Neumann-Stipendium des Landes Berlin ausgezeichnet. Sein Essay „Digitale Drecksarbeit" ist vor kurzem bei dtv erschienen.

Iris Blauensteiner ist Filmemacherin und Autorin mit Diplomen in “Kunst & digitale Medien” an der Akademie der bildenden Künste Wien und der Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien. Seit 2004 setzt sie Filme, v.a. in den Bereichen Drehbuch und Regie, um (u.a. “die_anderen_bilder, Experimenteller Essayfilm, 2018/„Rast“, Dokumentarfilm, 2016/„Schwitzen“, Kurzspielfilm, 2014/„Doublage“, Experimentalfilm, 2007). 2016 wurde ihr Debütroman “Kopfzecke” im Verlag Kremayr & Scheriau veröffentlicht. Sie ist Mitglied der Golden Pixel Cooperative.

In Anwesenheit von Moritz Riesewieck (Regisseur) und Iris Blauensteiner (Filmemacherin und Autorin)