Impressum





In Koproduktion mit









Gefördert durch














In Kooperation mit







Programmpartner
















Medienpartner























Festivalnetzwerk






FREITAG 23.08.2019

MQ Haupthof


20.30h
SUPER, USA 2010, 92min, Spielfilm, OmdU
R: James Gunn

Mit Rainn Wilson, Ellen Paige, Liv Taylor, Kevin Bacon u.a.
Was würde passieren, wenn jemand das absolute Moralsystem von Gut vs. Böse aus dem Comic-Universum in die Wirklichkeit übertragen würde? Frank D’Arbo fürchtet gerade, dass seine Freundin erneut in den Dunstkreis ihres ehemaligen Drogendealers gerät, als ihm Gott in einer Vision erscheint. Mit dem Finger des Allmächtigen in der Hirnrinde empfängt der gutmütige Stoffel seine divine Berufung: als Superheld „The Crimson Bolt“ soll er für Ordnung sorgen. Troma-Alumni James Gunns zweiter, hundsgemeiner Langfilm macht all das, wofür „Kick-Ass“ zu feig war. Denn wenn der Crimson Bolt die Unartigen mit einer Rohrzange zu Brei schlägt und dann die blutigen Hände tiumphierend gen Himmel reckt, tja dann muss der Heldenbegriff wohl neu diskutiert werden. Ein knatterbuntes Meisterstück des subversiven Kinos, das zwischen Mainstream-Appeal und angewandter Anarchie balanciert.

Drehbuch: James Gunn
Kamera: Steve Gainer
Schnitt: Cara Silverman
Musik: Tyler Bates
Produzent_innen: Miranda Bailey, Ted Hope
Produktion: Ambush Entertainment, A This is that Ambush Entertainment Production, HanWay Films

James Gunn, geboren 1966, ist ein US-amerikanischer Drehbuchautor, Filmregisseur, Schauspieler, Filmproduzent und Musiker. An der Columbia Universität in der Stadt New York erlangte er ein MFA-Diplom im Fach Kreatives Schreiben. Internationale Bekanntheit erlangte er durch seine Arbeit als Drehbuchautor für große Hollywood-Produktionen wie beispielsweise 2002 Scooby-Doo und die Filme Dawn of the Dead (2004)

Selektiert und präsentiert von Veronika Franz und Severin Fiala (Ich seh Ich seh, The Lodge)