MARE

MQ Haupthof

Eintritt frei

HR/CH, 2020. Spielfilm, 84 min., OmeU
Regie: Andrea Štaka
Mit Marija Škaričić, Goran Navojec, Mateusz Kościukiewicz, Mirjana Karanović

Regie: Andrea Štaka
Buch: Andrea Štaka
Produktion: Thomas Imbach, Andrea Štaka, Tena Gojić
Kamera: Erol Zubčević (16mm)
Schnitt: Redzinald Šimek, Thomas Imbach
Musik: Ephrem Lüchinger

Mare lebt mit ihrem Partner und den gemeinsamen drei Kindern in der Nähe des Flughafens von Dubrovnik. Zwischen dem Blau der kroatischen Küste und den grauen, eingezäunten Landebahnen des Flughafens bestreitet sie ihren Alltag, geprägt von mäßiger Intimität, Streitereien mit dem pubertierenden Sohn und Care-Work. Im Hintergrund unterstreicht das ständige Donnern der Flugzeuge den Wunsch nach Freiheit und nach Ausbruch aus dem Alltag; omnipräsent wird dadurch die Sehnsucht verkörpert, den Fliegern nicht nur nachzublicken, sondern selbst wegzufliegen. Und plötzlich trifft Mare auf eine Person, die diesen Sehnsuchtsort verkörpert und sie verfängt sich vollkommen in diesem schönen romantischen Traum.

Andrea Štaka (1973) ist Regisseurin und Drehbuchautorin. Sie studierte Film an der Züricher Hochschule der Künste. Ihr Debutfilm DAS GOLDENE FRÄULEIN gewann in LOCARNO den goldenen Leoparden. MARE ist ihr dritter Langspielfilm und die dritte Zusammenarbeit mit Marija Škaričić.