BLOOD QUANTUM

MQ Haupthof

Arena 21

Eintritt frei

CA 2019, 96 min, Spielfilm, OF Englisch
R: Jeff Barnaby
Mit Gary Farmer, Michael Greyeyes, Elle-Máijá Tailfeathers, Forrest Goodluck u.a.

Regie: Jeff Barnaby
Buch: Jeff Barnaby
Produktion: John Christou
Kamera: Michel St-Martin
Ton: Lynne Trepanier
Schnitt: Jeff Barnaby
Musik: Joe Barrucco, Jeff Barnaby

BLOOD QUANTUM bezeichnet eine umstrittene Gesetzgebung, nach der eine Blutuntersuchung über die Anerkennung als Indigene*r entscheidet. In Jeff Barnabys feistem, im Jahr 1981 spielenden Horrorthriller sind Angehörige der First Nations-Völker gegen jenen Zombie-Virus immun, der ganz Kanada verwüstet: Sie verschanzen sich in Schutzburgen, während alle anderen versuchen, diese zu stürmen.
BLOOD QUANTUM ist erbitterte Kritik am Kolonialismus, formuliert als straighter Genre-Knaller inklusive deftiger Splattereinlagen und mehrheitlich besetzt mit Darsteller*innen aus dem Stamm der Mi’kmak: Wilder, subversiver Horror, ganz im Geist von George A. Romero.

Jeff Barnaby ist ein Regisseur, Autor, Komponist und Filmredakteur, der in einem Mi'gmaq-Reservat in Listuguj, Quebec, geboren wurde. Sein preisgekrönter Debütfilm Rhymes for Young Ghouls (2013) wurde auf dem Toronto International Film Festival uraufgeführt. Blood Quantum ist sein neuester Film.

 

In Programmkooperation mit dem /slash Filmfestival

Das /slash Filmfestival ist Österreichs größte Veranstaltung zum Fantastischen Film und präsentiert alljährlich mehr als sechzig Österreich-Premieren von internationalen Höhepunkten aus den Genres Horror, Science-Fiction, Fantasy und Animation, sowie Kultkino, Fring & Weird Cinema. Gegründet 2010 von einer Handvoll Leidenschaftstäter*innen, ist das /slash zum international arrivierten Fixpunkt im österreichischen Kulturherbst geworden