#EchtzeitExperiment

MQ Haupthof

Arena 21

Eintritt frei

 

 

Kollektives, partizipatorisches KunstFilmProjekt mit Lesungen, Gesprächen, Musik und Filmen.

 

DAS TEAM

Martina Theininger (Filmschaffende, Autorin und Festivalleitung Frameout)
Elisabeth Scharang (Regisseurin, Autorin)
Mirjam Bromundt (Projektionstechnikerin)
Ursula Hofbauer (Architektin, Veranstaltunsarchitektur, Kallaudierungen)
Tina Leisch (Filmarbeiterin)
Ines Kaiser (Assistenz)
Constanze Cauers (Projektentwicklungen und Koordination Rahmenprogramm)

„Mit geschärftem Blick und Gehör, den die ungewöhnliche und ungewohnte neue Lebenssituation mit sich brachte, haben wir begonnen, einer anderen Wahrnehmung zu trauen“. Das Kollektiv SONOVIDI zeigt den Film FOR THE REST (Arbeitstitel) als Werkstattprojekt am Eröffnungsabend und das Publikum wird über (Funk)Kopfhörer den Sound der Quarantänezeit und der sozialen Isolation hören. Ein Filmprojekt von Nachwuchsfilmemacher*innen, das während und wegen des Lockdowns begonnen wurde, und den Schwerpunkt auf Filmton legt.

 

LETTER TO A FRIEND zeigt Einblicke in den kollektiven Ausnahmezustand. Oft witzig, manchmal verzweifelt, nicht selten ratlos. In 25 Videobotschaften zu je drei Minuten erzählen Frauen und Männer über ihren Alltag während der Ausgangsbeschränkungen. Sie wohnen in Thailand, Japan, den USA, Deutschland, Frankreich, Spanien und Österreich. Sie erzählen in drei Minuten am Stück über ihren Alltag und was sie gerade beschäftigt: Beim Joggen, beim Autofahren, beim Aufräumen, in der Küche, vor dem Computer.
Was sie verbindet ist ein gemeinsamer Freund in Wien, dem sie ihre Geschichten erzählen.

Wir alle sind Teil von einem #EchzeitExperiment.


In der letzten Augustwoche dieses Corona Jahres 2020 wird die Stadt Wien im Spätsommer mit Filmprojektionen bespielt, die kollektive und persönliche Erfahrungen dieser außergewöhnlichen Zeit des Lockdowns zeigen.

 

Eröffnet wird das FilmKunstProjekt #EchtzeitExperiment im Rahmen von Frameout 2020. Mit Lesungen, Musik, Gesprächen und Filmen.

 

Einer der Filme ist gerade im Entstehen. Wir rufen euch auf, Videobilder hochzuladen und sich in der Datenbank mit Namen und Erstellungsdatum Eurer Bilder zu registrieren und am Ende als Mitgestalter*innen sichtbar zu sein. Aus diesem Material entsteht die CORONARolle, ein kollektiver Filmkalender.

 

Beiträge können hier hochgeladen werden.

 

www.echtzeitexperiment.at