1 VERABREDUNG IM HERBST (ARBEITSKOPIE)

MQ Haupthof

Eintritt frei

AT 2021, Spielfilm, 105 min., deutsche OF
Regie: Sebastian Brauneis
Mit Thomas Hojsa, Marlene Hauser, Julia Franz Richter, Christoph Radakovits, Margarethe Tiesel u.a.

 

Q&A in Anwesenheit des Regisseurs Sebastian Brauneis

Regie, Buch & Kamera: Sebastian Brauneis
Produktion: Sebastian Brauneis, Marlene Hauser
Schnitt: Antonia Adelsberger
Originalton: Flora Rajakowitsch
Musik: Emily Stewart

Im Herbst wird alles reif. Auch die Beziehungen der Protagonist*innen von 1 VERABREDUNG IM HERBST sind da keine Ausnahme. Alles spielt sich im Sommer 2020, einige Zeit nach dem Ende des ersten Corona Lockdowns, im Lauf von 36 Stunden ab.
Linda lebt in Wien und ist in einer Beziehung mit Anton, der heimlich auch andere eigene Wege geht, und immer wieder Lügen erzählt, „um niemanden zu verletzen“.
Eine Beziehung, die zu einem Ende gekommen ist, ein Sommer, der zu Ende geht und ein Lockdown, der zu Ende geht und alles chaotisch und gleichzeitig zögerlich aufreißt. So verflechten sich die Storys der Protagonist*innen mit vielen andere Geschichten, zu 1 VERABREDUNG IM HERBST.

Sebastian Brauneis wurde 1978 in Wien, Österreich, geboren. Während seines Studiums der Filmwissenschaften und Medizin begann er auch im Bereich Film und Fernsehen zu arbeiten, wo er in verschiedenen Abteilungen arbeitete. In dieser Zeit schrieb und inszenierte er für die TV-Serien "Broadcast Without Name", "Willkommen Österreich", "Bösterreich", "Demokratie, die Show" und "Elevate". Seit 2014 unterrichtet er "Camera Acting" am Max-Reinhardt-Seminar der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Sein Filmdebüt "Zauberer" feierte in 2018 Premiere beim Max-Ophüls-Preis in Saarbrücken.